Velocosophie

Nicht nur davon traeumen. Einfach loslassen und losfahren. Eintauchen und Geniessen. 😉

Velocos ist ein Wortspiel. Es setzt sich aus dem franzoesischen Wort Velo und dem spanischen Wort locos zusammen und bedeuted soviel wie Fahrradverrueckt.  Das Velo ist fuer uns das ideale Fortbewegungsmittel um das Gesehene zu verarbeiten, aber auch um mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen und uns mit ihnen auszutauschen.

Wie schon einst Einstein sagte:„Das Leben ist wie Fahrradfahren. Um das Gleichgewicht zu halten muss man in Bewegung bleiben.“

Langsamkeit ist keine Einschränkung, sondern eine Rßckkehr zum eigentlichen Sinn des Reisens. Wir, Monika und Robi aus der Schweiz wollen die Welt entdecken und in fremde Kulturen eintauchen, statt darßber hinwegzufliegen. Wir moechten unabhaengig sein, den Wind im Gesicht spueren und die Umgebung eriechen. Es soll eine nicht alltaegliche Reise sein die alle Sinne anspricht und anregt. So war die Idee einer Fahrradweltreise geboren.

Eine Antwort auf Velocosophie

  1. judith sagt:

    super, dieser Blog!
    freu mich sehr, nachzulesen, was ihr so treibt!
    viel, viel VergnĂźgen bei der Weiterfahrt!!
    judith

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.