Zusammenfassung

Der lange Weg nach Hause

Für die Moni&Robi alias velocos war schon der Start eine grosse Herausforderung, denn die schwer beladenen Velos sind kaum lenkbar und die ersten Hügel bereits eine grosse Hürde. Die abenteuerliche Veloreise führt die Reiselustigen durch Osteuropa, Türkei, Iran, Pakistan bis nach Indien. Nach knapp einem Jahr erreichen die Beiden Indien, ihr ursprüngliches Ziel. Das Reisefieber hat sie definitiv gepackt und die beiden Abenteurer beschliessen ihre Veloreise fortzusetzen. India India_JK2-005bwSie pedalen erneut durch Pakistan in den Tibet und weiter nach Ladakh im Norden Indiens. Auf dem Dach der Welt im atemberaubenden Himalaya ist die Luft dünn und es erwartet die Langzeit Radler ein 4 monatiger Härtetest. Sie kämpfen sich über Schotter- und Wellblechpisten und bewältigen fast täglich Pässe die auf über 5000 Meter über dem Meeresspiegel liegen.

india_goa3-037bwMV Pacifico loading in Busan-6bwSelbst eine Malariaerkrankung kann die beiden Unerschrockenen nicht von ihrem Reisehunger abhalten und so heuern sie im Süden Indiens auf einer kleinen Yacht an und segeln über den indischen Ozean nach Malaysia. Über Südostasien, China und Japan gelangen sie nach Süd Korea. Die Fahrräder werden in den Bauch eines riesigen Containerschiffs verladen, dass Moni&Robi in 2 Wochen über den Pazifik nach Mexiko bringt.

Canada BC Keremeos-636bwIn Kanada geht den beiden das Geld aus. Auf Farmen packen sie mit an; ernten Obst und Gemüse und können sich so die Weiterfahrt durch den ganzen amerikanischen Kontinent finanzieren. Eine Reise die sie mit dem Drahtesel von Alaska bis nach Patagonien ins südlichste Dorf der Welt führt. Sie kurbeln dabei durch abwechslungsreiche Landschaften, werden in den Anden oft von Bolivia PO Geyser Sol de Manana-015bwwilden und

aggressiven Hunden verfolgt und trotzen in Feuerland dem stark blasenden Wind. In Brasilien, werden die Velos zum 2ten mal in ein über 350 Meter langes Containerschiff verstaut. Es beginnt für sie eine 10 tägige Passage über den Atlantik die sie bis nach Südafrika bringt.

Brasil SP Baia de Santos-006bw

Auf dem Afrikanischen Kontinent radeln Moni&Robi entlang zerklüftenden Küsten und durchqueren heisse, karge Urlandschaften. In Botswana treffen die beiden auf Elefanten, Giraffen, Zebras, Springböcken und Warzenschweinen, ja sogar Löwen und Flusspferde bekommen die Beiden auf dem Drahtesel zu Gesicht. Im Grenzgebiet Kenia zu Aethiopien begegnen die Reisehungrigen den vom Aussterben bedrohten Turkanastämme.

Kenya RV Kainuk to Lokichar-036bw

In den Wüsten Sudans trotzen sie gefährlichen Sandstürmen und nachts zelten sie unter grandiosen Sternenhimmel neben sandverwehten Pyramiden. Sie radeln durch das lebendige Niltal und die kontrastreiche Halbinsel Sinai bis nach Israel an das Tote Meer, das 400 Meter unter dem Meeresspiegel dem tiefsten Punkt der Erde liegt.

Sudan RV Meroe pyramids-047bw

Nach dem Besuch von Jerusalem und einer kurzen Fahrt ans Meer, werden im Hafen die Fahrräder auf ein Frachtschiff verladen, dass die Weltenbummler über das Mittelmeer in den Süden Italiens bringt. Es folgt eine abwechslungsreiche Fahrt über die Apenninen, bevor sie mit einer weiteren Fähre nach Griechenland gelangen.
Die letzte Etappe führt sie durch den Balkan, von Mazedonien bis Slowenien. Sie überqueren die Italienisch-Französischen Alpen und gelangen via den Jura im Spätherbst 2017 zurück in die Schweiz. Da wo am 16.Mai 2004 alles begonnen hat.
Ohne die vielen liebenswerten und hilfsbereiten Menschen, denen Moni&Robi unterwegs begegnen sind, wären sie nie soweit gekommen und dafür sind sie sehr dankbar.
Aus der ursprünglichen Idee, mit dem Fahrrad in einem, maximal 2 Jahren von der Schweiz bis nach Indien zu radeln, ist eine Weltreise von knapp 13 Jahren geworden. Die aussergewöhnliche Reise führte Moni&Robi durch über 60 Länder und dabei spulten sie 101024 Kilometer ab.
Bei 3 Ozeanüberquerungen und längeren Fahrten auf Fähren und Schiffen kommen über 22000 nautische Meilen (40000 Km) an Deck von verschiedenen Schiffen zusammen. Die Velocos sind somit nie geflogen und haben die gesamte Strecke mit dem Velo oder Schiffen zurückgelegt!
2018 präsentieren die Velocos an verschiedenen Orten in der Schweiz ihre spannende Foto- und Video Vorführung „13 Jahre mit dem Fahrrad und Schiffen um die Welt“, gewürzt mit Anekdoten und abenteuerlichen Geschichten.